Mittwoch, 15. Mai 2013

Rhabarber-Erdbeer Torte mit Baiser

Rhabarber ist momentan hoch im Kurs und kam auch bei mir zuhause in süßer Form auf den Tisch. Das leckere Gemüse eroberte zum ersten Mal meinen Backofen und war wirklich super lecker. Es gibt ja mittlerweile schon sehr viele tolle Rezepte auf den Blogs - deshalb darf meines dann natürlich auch nicht fehlen! Ich hatte leider etwas zu wenig Rhabarber zuhause und musste meine Torte mit Erdbeeren verfeinern. Gestört hat's niemanden :)


Rezept

Teig:
ca 800g Rhabarber (hatte nicht soviel und musste den Rest durch Erdbeeren ersetzen)
80g weiche Butter
80g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
3 Dotter
160g griffiges Mehl
1 TL Backpulver
6 EL Milch

3 Eiklar
15 dag Zucker
Zitronensaft

Den Rhabarber waschen und in 1cm große Stücke schneiden. Ich habe ihn noch ganz kurz im Zuckerwasser blanchiert, damit er nicht allzu sauer ist. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Dotter nach und nach unterrühren. Backpulver und Mehl miteinander vermischen und abwechselnd mit der Milch ebenfalls unterrühren. Den Teig in eine Springform geben (eingefettet) und die Rhabarber Mischung darauf verteilen. Je nach Belieben einen EL Zucker drüberstreuen. Das ganze bei 180° Grad 45 min backen. 

Für das Baiser das Eiklar, den Zucker und den Zitronensaft zu festem Schnee schlagen und dann auf der Torte mit dem Löffel od. mit dem Spritzsack verteilen. Danach noch bei Oberhitze ca 10-15 min fertigbacken, bis die Baiseroberfläche schöne braune Spitzen hat.




Kommentare:

  1. Hallo,

    Ich hab dich gerade getagged ;) Die Regeln und Fragen findest du auf meinem Blog.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

    Lieben Gruß
    Susanne
    http://sumsehummel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Die sieht verdammt gut aus - werde ich die Tage hoffentlich auch mal nachbacken können!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich freu mich wirklich total das du auf meinen Blog geschaut hast und sogar Leserin geworden bist. Vielen Dank dafür!Auch für den lieben Kommentar!Ich denke (wie einige schon geschrieben haben) wenn man an den richtigen Stellen ist, ist Berlin sicher toll!Man muss halt nur wissen wo die sind!;)
    Deine Torte sieht übrigens sehr lecker aus. Ich will demnächst mal eine Marmalade mit Rhabarer und Erdbeeren machen!
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bitte gerne geschehen :) Er ist ja auch wirklich sehr schön dein Blog!!!!!

      Löschen
  4. Yummiiii, ich liebe Rhabarberkuchen. :-) Und diesen Kuchen hab ich sogar letzte Woche erst bei meiner Schwiegermama gegessen. Hihi. Hab ihn sofort wieder erkannt. Er ist ganz lecker!!!

    AntwortenLöschen
  5. ohh das sieht aber lecker aus, ich mag leider keinen Rhabarber, aber zum Rest würde ich nicht nein sagen (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der rest hat auch mega gut geschmeckt hihihihi

      Löschen
  6. Ich musste heute diesen Kuchen probieren...leider sieht meiner nicht so toll aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh das kann ich aber nicht glauben! :( was genau hat denn nicht funktioniert?

      Löschen
  7. Hallo SÜßE ;o)
    Das sieht soo klasse lecker aus! Die Haube ist Dir toll gelungen, hach, mampfen wollen!
    Lieben Gruß
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Janine :) Hatte eh Glück, dass ich die Haube nicht verbrennen ließ *g*

      Löschen

Halli Hallo!
Schön, dass du hier bist! Ich freue mich über jeden Kommentar und Anregungen und wünsche euch noch viel Spaß mit meinem "something.sweet*something.fabulous" Blog! ♥ Bitte bewahrt die Nettikette ♥

Liebe Grüße,
Manu