Montag, 3. November 2014

Brombeer-Streusel-Plätzchen [vegan]

Am 1. November war nicht nur unser Feiertag Allerheiligen, sondern auch Weltvegantag! Leider ging es sich zeitlich nicht aus, euch an diesem Tag eine leckere Nachspeise zu zeigen... dafür hole ich das jetzt nach! Die Brombeeren für diese Plätzchen stammen aus Opas Garten - von ihm selbst gepflückt :) Ich habe soooooviel von ihm bekommen, dass ich noch Marmelade und einen Kuchen damit machen muss. 

Richtig toll finde ich es, wenn man so den Sommer bis weit in den Herbst mitnehmen kann. Deshalb ist meine Tiefkühltruhe auch knackevoll mit Obst und der Inhalt muss demnächst aufgearbeitet werden. Also dachte ich mir, die kleinen Brombeer Schätzchen passen gut in die kühle Jahreszeit... in Verbindung mit Zimt kann man da echt nicht mehr widerstehen!




Rezept (f. ca. 20 Stück)

100g Brombeeren (TK)
70g Mehl
50g Margarine (vegan)
30g gem. Mandeln
30g Zucker
ca. 20 Oblaten
1 1/2 EL Vanillezucker
1 Prise Zimt




Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und darauf die Oblaten verteilen. Die gefrorenen Brombeeren (ihr könnt ein beliebiges Obst nehmen - ich habe im Sommer Brombeeren bekommen und diese eingefroren) grob hacken und mit 1 EL Vanillezucker mischen. Die Margarine bei geringer Hitze in einem kleinen Topf schmelzen, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. 

In einer Schüssel das Mehl, die Mandeln, Zucker, Zimt und übrigen Vanillezucker vermengen. Die Margarine langsam dazuträufeln und mit einer Gabel verrühren, sodass kleine Streusel entstehen. Die Brombeeren rasch untermischen, damit sich die Streusel nicht verfärben. Mit einem kleinen Löffel in kleinen Portionen auf den Oblaten verteilen und leicht andrücken. Im Ofen ca. 15 Minuten hellbraun und knusprig backen.






Lasst die Plätzchen nirgends unbeaufsichtigt herum stehen! Die sind so klein, da steckt man sich doch gern gleich 1-2 Stück auf einmal in den Mund! Das glaubt ihr nicht? Ich habe es live gesehen. Die Kleinen wurden leider keine Stunde alt. Und genauso soll es auch sein *g*







Kommentare:

  1. danke für deine tollen rezepte und wunderschönen bilder, einen schönen montag wünscht angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte gerne! Wünsche dir noch eineNS schönen abend!

      Löschen
  2. Oh was für eine feine Idee. Die Plätzchen sehen super aus und schmecken sich auch genauso=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen dank! Ja wirklich... die waren rucki zucki weg :)

      Löschen
  3. Die Plätzchen klingen herrlich unkompliziert und sooo lecker. Das muss ich mir mal merken :)

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht so übertrieben lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  5. Mhhhhm, die Plätzchen klingen nicht nur gut, sondern sehen auch noch umwerfend aus! Natürlich auch ein großes Plus: Die Farbe fügt sich wunderbar in dein Blog-Layout ein hihi
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  6. Lecker Liebe Manu!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Halli Hallo!
Schön, dass du hier bist! Ich freue mich über jeden Kommentar und Anregungen und wünsche euch noch viel Spaß mit meinem "something.sweet*something.fabulous" Blog! ♥ Bitte bewahrt die Nettikette ♥

Liebe Grüße,
Manu