Freitag, 29. Mai 2015

Erdbeer-Rhabarber Drink to go

Heute habe ich etwas super einfaches für euch - einen Rhabarber Drink! Ich war ja schon sehr neugierig, wie der denn schmecken könnte, da ich noch nie Rhabarber in flüssiger Form zu mir genommen habe. Der Ruf eilt dem Stangen Gemüse etwas voraus. Sauer soll er sein! Gut, da wird schon etwas Wahres dran sein. Aber mit Erdbeeren und etwas Zucker kann er uns schon verzaubern!

Eisgekühlt ist der Drink einfach der Hit. Bei uns ist es heute soooooo schön draußen gewesen! Lange wird es nicht mehr dauern und ich werde wieder die Eismaschine anwerfen. Nächste Woche soll es bis zu 30 Grad kriegen. Na hola, der Frühling lässt sich doch noch bei uns blicken. Ich habe doch tatsächlich schon geglaubt, dass ich meine Winterjacke wieder hervorholen muss.







Rezept

200g reife Erdbeeren
200g Rhabarber
50g Zucker
2 EL Agavendicksaft
800ml Wasser
ein paar Spritzer einer Zitrone

Außerdem: Zitronenmelisse & Eiswürfel

Die Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Den Rhabarber waschen, schälen und klein schneiden. Erdbeeren und Rhabarber in einen Topf geben. Den Zucker und den Agavendicksaft hinzufügen und 5 Minuten ziehen lassen. 800ml Wasser hinzugeben und alles zum Kochen bringen. Für ca. 20 Minuten aufkochen und immer wieder umrühren.

Topf vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Nun ein paar Spritzer Zitronensaft in den Topf geben. Mit dem Mixer fein pürieren. Sollte die Flüssigkeit noch etwas zu dick sein, ein wenig Wasser dazu geben. 

In Gläser umfüllen und mit Zitronenmelisse und Eiswürfeln garnieren.





Wenn ihr den Drink einfach in Flaschen mit Schraubverschluß umfüllt, dann könnt ihr ihn locker zum Picknick mitnehmen! Wenn sich im Picknick Körbchen dann noch frischgepflückte Erdbeeren befinden, steht dem perfekten Wochenende nichts mehr im Weg.





Mit diesem Drink im Gepäck wünsche ich euch einen wunderschönen Samstag! Hoffentlich scheint bei euch auch die Sonne :)





Kommentare:

  1. ah, das werden wir auch machen, hört sich voll lecker an
    letzten sonntag habe ich rhabarber sirup gemacht, ist schon alles alle ( einfach mit mineralwasser ) also rhabarberschorle ausgetrunken:)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Meine Mama hat eine Meeenge Rhabarber mitgebracht, und ich dachte auch erst daran, ihn irgendwie für Smoothies zu verwenden, aber das Kochen müssen hat mich abgeschreckt.
    Aber vielleicht probier ich doch mal aus, den Rhabarbar trinkbar zu machen, danke für das Rezept :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Halli Hallo!
Schön, dass du hier bist! Ich freue mich über jeden Kommentar und Anregungen und wünsche euch noch viel Spaß mit meinem "something.sweet*something.fabulous" Blog! ♥ Bitte bewahrt die Nettikette ♥

Liebe Grüße,
Manu