Dienstag, 14. Juli 2015

Blueberry Cake

Das ist eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen: Meine Großeltern und ich im Wald, wo wir körbeweise Heidelbeeren pflückten. Es war meistens schön warm, das Körberl war voll und ich war sehr stolz auf mich. Zuhause wurden die Beeren gewaschen, geputzt und mit Staubzucker verfeinert. Das Putzen übernahm allerdings meine brave Omi!

Für diesen Kuchen gab es keine Waldheidelbeeren. Dennoch war er sehr sehr lecker :)




Rezept

180g Butter (weich)
180g Zucker
3 Eier, Gr. L
100g Mehl
2 TL Backpulver
80g Kokosnussraspel
150g Heidelbeeren


Zubereitung

Ofen auf 180° Grad vorheizen. Eine quadratische Backform einfetten und mit Backpapier auslegen. Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Eier nach und nach unterrühren, dann Mehl, Backpulver und Kokosnussraspel dazugeben. Zu einem glatten Teig verrühren. Heidelbeeren unterheben.

Ca. 40 Minuten backen und danach 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Danach in kleine Stücke schneiden.




Heutzutage gehe ich nicht mehr in den Wald. Ich würde mich dort tooooootal verirren *g* Somit dürfen andere dorthin gehen, die es besser können. Dafür gibt es bei uns einen Bauernmarkt, der wirklich keine (Obst-)Wünsche offen lässt... Am Samstag gab es dort wieder Waldheidelbeeren und ich hab mich natürlich mit den Blueberries eingedeckt. Was ich damit backen werde, zeige ich euch in den nächsten Tagen!





Treibt ihr euch vielleicht im Wald herum? Wenn ja, was habt ihr denn schon alles gepflückt? Bärlauch, Heidelbeeren und Schwammerl lassen einige Herzen ja höher schlagen... eures auch?





Kommentare:

  1. Liebe Manu,
    dein Kuchen sieht super lecker und saftig aus.
    Blaubeeren sind echt eine meiner liebsten Früchte. Könnte ich ständig essen :)
    Viele Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana, vielen Dank!!! Ich mag ja diese Heidelbeeren auch so gerne... ach, eigentlich mag ich fast alle Beeren sehr sehr gerne. Sauer dürfen sie halt nicht sein hihihihi

      Löschen
  2. Hallo Manu,
    Ich habe dein Rezept ausprobiert, denn ich liebe Blaubeeren - besonders jetzt im Sommer. An ganz heißen Tagen ist der Kuchen ein Ersatz für mein Mittagessen. Es schmeckt einfach köstlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Winfried! Das freut mich aber!! Super :)

      Löschen

Halli Hallo!
Schön, dass du hier bist! Ich freue mich über jeden Kommentar und Anregungen und wünsche euch noch viel Spaß mit meinem "something.sweet*something.fabulous" Blog! ♥ Bitte bewahrt die Nettikette ♥

Liebe Grüße,
Manu